Brokkoli-Süsskartoffel-Bowl

Brokkoli-Süsskartoffel-Bowl

Zutaten

50g Getreidekörner (eingeweicht)
1 kleine Süsskartoffel
1 kleiner Brokkoli
etwas Nüsslisalat oder Sprossen

Fenchelsamen (evtl. gemörsert oder gemahlen)
Kurkuma
Ingwer
Koriander
etwas Chili

Für den Dip:
ca. 1 TL Erdnussbutter
etwas Olivenöl
Salz
Zitrone

Topping:
etwas Sesam

Zubereitung

Die Getreidekörner in einem Topf geben. Mit Wasser auffüllen, zum kochen bringen und bei mittleren Flamme köcheln lassen bis sie gar sind (je nach Korn und Geschmack 25-45 Min.)
In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Süsskartoffel schälen, in Stücke schneiden, mit Öl, Kurkuma, Ingwer und etwas Chili würzen und in einer Auflaufform geben. Ca. 20 Min. in der Mitte backen und in den letzten 5 Min. die Form ganz nach oben schieben, damit die Süsskartoffelschnitze etwas Farbe annehmen und knusprig werden.
Die Brokkoli waschen und in Röschen schneiden. In einem Topf zusammen mit den Fenchelsamen und dem Koriander geben, etwas Wasser hinzufügen (nur soviel, bis der Topfboden bedeckt ist) und ca. 15 Min. dünsten.
Den Salat oder die Sprossen waschen.
Für den Dip einfach alle Zutaten miteinander vermischen.
Wenn alles fertig ist, Zutaten in einer Schüssel anrichten, salzen, mit etwas Öl und Erdnuss-Dip abschmecken. Noch den Sesam und die Spossen dazu geben. Fertig!

Dosha-Empfehlungen

Vata-Typen dürfen als Getreide gerne Weizenkörner verwenden, den Teller mit mehr Süsskartoffeln und weniger Brokkoli anrichten und gut mit Öl abschmecken.

Pitta-Typen dürfen gerne Weizen- oder Dinkelkörner als Basis verwenden. Den Teller dürfen sie gerne halb mit Brokkoli und halb mi Süsskartoffel anrichten, eher etwas weniger Chili verwenden und gerne eine gute Portion Salat hinzufügen.

Kapha-Typen sollten hingegen eher weniger Getreide und dafür mehr Gemüse (vor allem Brokkoli) wählen. Als Getreidekörnern eigenen sich bspw. Gerste und Roggen. Kapha-Typen dürfen gerne gut mit Chili würzen, aber dafür eher sparsam mit Öl abschmecken.

Quick-Tipp

Ich koche gerne die doppelte Menge an Getreide, dann habe ich noch etwas für den nächsten Tag übrig. Für ein schnelles Mittagessen einfach etwas frisches Gemüse in einer Pfanne mit Gewürze und etwas Ghee anbraten, das vorgekochte Getreide dazu geben, würzen, und im Nu ist eine frische, gesunde Mahlzeit zubereitet.

Zubereitung