• Nadia

Interview: Wie dir Vastu hilft, dich persönlich zu entfalten

Aktualisiert: Juli 20


Vor Kurzem hatte ich das Vergnügen, zu Gast im Interview bei meiner geschätzten Kollegin Rosaria Lecci zu sein. Sie beschäftigt sich als Coach damit, wie wir unsere inneren Ressourcen mittels verschiedener Techniken und Methoden stärken können. In diesem Zusammenhang haben wir uns darüber unterhalten, inwiefern unsere räumliche Umgebung einen Einfluss darauf hat. Im Interview erfährst du ausserdem, was Vastu ist, wie eine Wohnberatung abläuft und welcher Weg mich dorthin geführt hat. Also viel Freude beim Weiterlesen!


Was ist Vastu?


Vastu ist eine altindische Lehre, die Empfehlungen gibt, wie Räume konzipiert werden sollten, damit sie in Einklang mit der Natur und in Resonanz mit den Bewohnern stehen. Sie ist vergleichbar mit dem chinesischen Feng-Shui, ist aber tiefgreifender.

Im Vastu geht es darum, die Kräfte der Natur so zu nutzen, dass die Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung in all ihre Vorhaben unterstützt werden. Die unterschiedlichen Räume eines Zuhauses haben alle sehr individuelle Energien. Beispielsweise haben Räume im Südwesten, die von der milden Einstrahlung der Abendsonne geprägt sind, ganz andere Eigenschaften als Räume im Südosten, in denen die Sonne sehr lange sehr stark brennt.

Im Vastu geht es darum, die unterschiedlichen Raumenergien so zu nutzen, dass ein Zuhause entsteht, das die Bewohner positiv unterstützt und das Wohlbefinden, die Regeneration und die Gesundheit fördert. Das bedeutet beispielsweise, dass die erdenden und schweren Eigenschaften vom Südwesten für ein Schlafzimmer genutzt werden können, um einen tiefen, erholsamen Schlaf zu fördern. Die feurigen Eigenschaften im Südosten harmonieren gut mit der Küche und unterstützen dort den Kochprozess. Für das Schlafen sind sie hingegen eher ungünstig. Vastu bringt insgesamt mehr Flow in dein Zuhause.



Wie bist Du auf Vastu gestossen?

Vor circa 7 Jahren habe ich während meiner ersten Indienreise vorerst Ayurveda für mich entdeckt. Ayurveda heisst übersetzt die „Wissenschaft des Lebens“. Sie ist die indische Medizin. Anders als bei uns steht Prävention im Fokus. Ausserdem wird der Mensch als komplexes Wesen gesehen, das untrennbar mit seiner Umgebung verbunden ist. Das bedeutet, dass durch Empfehlungen zur Ernährung und Lebensführung der Erhalt der Gesundheit und des Wohlbefindens auf allen Ebenen (körperlich, mental und emotional) im Vordergrund stehen.

Dieser Zugang zum eigenen Wohlbefinden hat mich unglaublich fasziniert. Besonders beeindruckt hat mich die Tatsache, dass Ayurveda durch so einfache und natürliche Mittel unglaublich viel erreichen kann.

Lange habe ich überlegt, wie ich meine Leidenschaft für Ayurveda mit meinem Beruf als Architektin verbinden kann. Und so bin ich eben auf Vastu gestossen. Vastu und Ayurveda haben denselben Ursprung und das gleiche Ziel: Menschen in ihrem Wohlbefinden zu unterstützen. Ayurveda schafft das über Ernährung und Lebensführung, Vastu durch die Gestaltung der räumlichen Umgebung. Beide zusammen sind sehr kraftvoll.

Wie läuft eine Wohnberatung ab?

Das Ganze fängt immer mit einem kostenlosen Erstgespräch an. Dabei höre ich mir das Anliegen des Klienten an und welche Wünsche, Probleme oder Anregungen er mitbringt. Das können ganz allgemein formulierte Wünsche sein wie die Steigerung der Energie, aber auch konkrete Anliegen wie Konflikte mit dem Partner oder mit den Kindern, gesundheitliche Probleme, finanzielle Sorgen etc.

Gemeinsam entscheiden wir dann, ob wir zusammenarbeiten möchten. Danach gibt es zwei Optionen. Entweder schaue ich mir die Räumlichkeiten vor Ort an, oder es findet eine Online-Beratung statt. Bei der Online-Variante benötige ich einen Grundriss (Handskizze geht auch) und Fotos der Räumlichkeiten. Danach läuft es bei beiden Varianten gleich ab. Ich analysiere die bestehende Wohnsituation und erarbeite Optimierungsvorschläge. Circa 10 Tage später besprechen wir gemeinsam die verschiedenen Vorschläge und finden die beste Lösung. Der Kunde macht sich dann an die Umsetzung und kann sich während dieser Zeit jederzeit melden, damit ich ihn auch dabei begleiten kann.

Muss man danach die ganze Wohnung umstellen?

Je nachdem, wie die Ausgangssituation ist, kann es schon eine grosse Veränderung bedeuten. Wobei der Kunde natürlich immer selbst entscheidet, wie weit er gehen möchte. Es ist mir noch wichtig zu erwähnen, dass es überhaupt nicht darum geht, dass man sich für eine Optimierung mit neuen Möbeln ausstatten oder auf den persönlichen Stil verzichten muss. Ich arbeite mit dem, was vorhanden ist. Die bestehende Möblierung und Accessoires werden neu organisiert. Es ist möglich, dass Räume ausgetauscht werden, beispielsweise Schlafzimmer und Büro, weil so die unterschiedlichen Raumnutzungen besser unterstützt werden. Aber wie gesagt, nichts ist ein Muss und wir finden jeweils gemeinsam die optimale Lösung.

Was ist aus Vastu-Sicht ein No-Go? Hast du eine Empfehlung?

Was sich aus meiner Sicht sehr ungünstig auf das ganze Energiefeld auswirkt, ist das Horten von Dingen, die man nicht mehr braucht oder nutzt. Denn der natürliche Energiefluss wird so blockiert. Man kann sich das so ähnlich vorstellen, wie wenn sich im eigenen Körper zu viele Toxine und Schlacken befinden. Die Körpersäfte können dann auch nicht mehr richtig fliessen und es entstehen Blockaden. So ähnlich verhält es sich mit altem Ballast in den eigenen vier Wänden. Also weg damit! Durch gründliches Ausmisten und Aufräumen kann schon viel erreicht werden, um die Energie wieder zum Fliessen zu bringen – ohne tief in die Tasche zu greifen.

Wünschst du dir mehr Flow in deinen 4 Wänden? Kontaktiere mich gerne für ein kostenloses Erstgespräch.


Termin buchen


0 Ansichten

KONTAKT

Nadia Vitali

Architektin MSc ETH

Vasati-Wohnberaterin

TERMINE

Termine in Zürich, Basel oder nach Vereinbarung.

+41 78 767 22 44

© 2019 by Nadia Vitali